AtemYoga im Alltag

2 erstaunlich einfache Atemübungen, die dich vom Stress runterbringen

Atmen Ruhe Balance

Ja ist denn schon wieder Weihnachten?

Hast du schon alle Geschenke? Oder bist du eher ein Last-Minute-Shopper? Wo feiern wir dieses Jahr? Was zieh ich an? Was essen wir? Wollen wir Freunde einladen? Sollen wir lieber wegfahren? Vielleicht doch mal was selbst gebasteltes schenken? Kaufen wir heuer einen Bio-Tannenbaum? Verzichten wir ganz auf das Schenken?…

Puh, was du da noch alles erledigen musst…

Zum Glück gibt es für hektische Zeiten, aufkommendem Stress, das ewig drehende Gedankenkarusell total einfache Yogaübungen. Beide sind super alltagstauglich!

Diese will ich dir noch rechtzeitig vor dem ganzen Trubel vorstellen:

1) Anti-Stress-Atmung
Bei stressigen Situationen neigen wir schnell zur sog. Flachatmung (Atmung auf die Lungen mit kurzen Intervallen konzentriert), was dann eher hinderlich ist und noch mehr Stress verursacht. Hier musst du gezielt eingreifen/ unterbrechen. Das geht total einfach.

Erster Schritt:
Inne halten und über die Nase gezielt in den Bauch atmen.

Zweiter Schritt:
Atmung mit Zählintervallen kombinieren, klingt kopmpliziert ist es aber nicht 🙂
Einatmen (innerlich zählen 1, 2, 3, 4)
Ausatmen (innerlich zählen 1, 2, 3, 4, 5, 6) usw.

Du kannst auch das Verhältnis auf 2:4 oder, falls du Sportler bist gerne auch länger praktizieren. Wichtig dabei: Die Ausatmung ist länger als die Einatmung!!

Probier es aus! Super einfach und super effektiv!

2) Gedanken-Stopp-Atmung
Vielleicht dreht sich auch dein Gedankenkarussell gelegentlich immer weiter. Oft hinderlich, wenn du zur Ruhe kommen willst.
Auch da hilft eine einfache Yogaübung.

Zur Übung: wieder Atmung mit Zählung kombiniert. Diesmal ist der Geist aber wesentlich mehr gefordert. Dadurch kann er nicht mehr abschweifen
und du kommst zur Ruhe! Cool gell.

Ausführung:
Einatmen 1, Ausatmen 2, Einatmen 3, Ausatmen 4, Einatmen 5 usw.
Sobald du abschweifst, geht es wieder von vorne los…

Tipp:
Dreht sich das Karussell zu stark, dann “will” dein Geist noch mehr Beschäftigung…
Zur Einatmung sagst du dir innerlich: Ein, Ein 1
Zur Ausatmung sagst du dir innerlich: Aus, Aus 2 usw.

Mir hilft diese Übung perfekt, wenn ich mal vor lauter Gedankenkarussell nicht zum Einschlafen komme!

Damit bist du bestens für stressige Zeiten gerüstet. Nicht nur in der Weihnachtszeit! Schließlich noch mein Geheimtipp für Geschenke! Schenke Zeit, für dich, für liebe Menschen. Zeit ist unbezahlbar.

Falls du noch eine tolle Anregung für Neujahrsvorsätze brauchst: 2020 ist der beste Zeitpunkt um mit Yoga zu starten!
Probier es einfach bei mir aus. Es lohnt sich.

In diesem Sinne, Frohe Weihnachten und alles Gute für 2020!
Namaste. Helmut