Allgemein

3 Impulse zum Umgang mit Corona

Nein, nein, nein ich gebe nicht auch noch meinen Senft dazu. Das hattest du in den letzten Tagen zu oft in den Medien. Wieder einmal eine Situation die du nicht ändern kannst, doch aber sehr wohl wie du damit umgehst…

In diesem Blog bekommst du 3 wirkungsvolle Impulse:
1) Sinnvoller Umgang mit der Außenwelt
2) praxiserprobte Yoga-Impulse zum Umgang mit Gelassenheit (wenn um uns herum die Welt verrückt spielt)
3) Praktische Tipps für den Alltag

1) Sinnvoller Umgang mit der Außenwelt
Beinahe im Minutentakt bekommst du von allen Seiten neuste Nachrichten, Schreckensmeldungen usw. Da ist Selektion enorm hilfreich!

Wichtig für deinen persönlichen Schutz in Krisenzeiten:
ANGST ist aktuell so ziemlich das Letzte was du brauchen kannst. Denn Angst und seine Beleiterscheinungen führen zu (wisssenschaftlich belegten) Folgen:
– Schwächung des Immunsystems
– Denkblockaden
– führen zu schlechteren Entscheidungen
– sind in der Summe negativ für dein Empfinden

Daher musst du den Informationsfluß unbedingt selektieren!
– Was sind seriöse Quellen? (sachlich und neutral, kein Schüren von Ängsten)
– Auch den sensiblen Filter für Diskussionen im Umfeld anschalten! (hier gilt das Gleiche)

Sinnvolle Prävention und vor allem die Akzeptanz das du nicht alles kontrollieren kannst!
(Entscheidungen von Politik bzw. Behörden)

 2) YOGA-Impulse für eine gesunde Innenwelt (enorm wichtig in der aktuellen Lage)
Neben der Selektion in der Außenwelt ist aber auch wichtig das du dir „inneren Frieden“ bewahrst. Meint dein Gedankenkarussell im Fokus zu halten.
Hier ein paar wirkungsvolle Ideen, das Ganze hat nichts mit Esoterik zu tun!!

Affirmationen
Heute weiß man (wissenschaftlich fundiert), dass bspw. gerade aus dem Spitzensport über den Weg der Affirmation die Gedanken gerade zu auf Spitzenleistungen fokusiert werden können. Wenn du noch beachtest, dass vermutlich bis zu 90 % über das Unterbewusstsein entschieden werden, dann ist das ein gewaltiges „Instrument“.

Sobald sich ängstliche Gefühle breit machen, kannst du dir bspw. folgenden Text innerlich immer wieder mit Überzeugung vorsagen:
„Ich bin glücklich, ich bin sicher, ich bin gesund!“
„Meine Familie ist glücklich, sicher und gesund!“

Mit dieser Praxis kannst du deinen Geist wieder in einen kontrollierten ruhigen Zustand versetzen. Außerdem ist das perfekt für dein Immunsystem!

Atmung
Wann immer dich Angst, Stress etc. überkommt, hilft auch bewusstes Atmen. Hier sind zwei Dinge besonders wichtig:
a) Ausatmung ist länger als die Einatmung
b) tiefe gleichmäßige Atmung durch die Nase

Licht-Meditation
Auch das Thema Meditation ist inzwischen mit seinen enormen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit wissenschaftlich belegt.

du brauchst:
+ Ruhe, keine Störungen (Handy aus. Klingel aus… etc.)
+ aufrechtes Sitzen (gerne auch auf einem Stuhl)
+ einen ruhigen Zustand herleiten und beibehalten (z.B. über die Atmung) 

Möglichkeit 1
Stelle dir vor, wie sich weisses Licht über die Krone deines Kopf immer weiter ausbreitet, immer weiter…Bis sich schließlich eine weisse Schutzglocke um dich herum gebildet hat

Möglichkeit 2
Stelle dir vor, wie weiße Strahlen über dein Herz nach aussen in alle Richtungen strahlen und somit deinen kompletten Körper in gesundes weisses Licht einhüllen.

3) Praktische Tipps für den Alltag
Einiges hast du bestimmt schon mitbekommen, aber vielleicht ist ja noch was dabei, was du bisher noch nicht kanntest.

Trinken
Am besten gesundes Wasser. Regelmäßig, um die Schleimhäute feucht zu halten.

Zink
Hilft mit persönlich schon seit Jahren gut durch die Schnupfenzeit.

Händeschüttel & Umarmung nein danke
Wir Yogis nutzen da eh das Namaste. Vielleicht eine gute Anregung für alle. Sogar der Prinz Charles hat das neulich gemacht. 🙂

Gurgeln
Mit Salzwasser, wenn der Hals krazt. Ein bewährtes altes Hausmittelchen. 

Reiningung
Denkt auch an das Lenkrad, die Türgriffe… Da gibt es auch eine Menge an ätherischen Ölen (Bioqualität!) die gute Dienste leisten.

Reflexion & Hilfe
Wenn du eh schon im HomeOffice bist, dann kannst du die Zeit auch gut nutzen um zu reflektieren. Aufgeschobenes, Wünsche, Entschlanken… vielleicht doch mal angehen. 😉
Aber auch ein Miteinander. Wenn Nachbarn, Freunde etc. in Quarantäne sind, ist jetzt der Zeitpunkt Hilfe anzubieten, oder Gesprächsbereitschaft zu siganlisieren!

In diesem Sinne wünsche ich uns alles Gute! Alles wird gut!
Namaste Helmut 

Folge mit gerne auf Facebook! www.fb.com/HelmutWostatekYoga