AllgemeinYoga im Alltag

Warum solltest Du mit YOGA loslegen?

Yoga

Das kennt ihr vielleicht auch, auf gesellschaftlichen und privaten Veranstaltungen taucht irgendwann die Frage nach der Tätigkeit auf.

Sobald ich da den Yogalehrer nenne, kommen häufig automatisch folgende Fragen: Yoga, bringt das wirklich so viel? Ist das wirklich besser als Sport? Warum sollte ich ausgerechnet damit anfangen?

Wenn du gerade überlegst, ob Yoga auch was für dich wäre – oder du bereits mit Yoga gestartet bist und dich diese Fragen nerven, dann habe ich hier mal typische Aussagen von Yogaschülern zusammen getragen:

Seit ich Yoga praktiziere…
…fühle ich mich wesentlich ausgeglichener
…kann ich wieder besser schlafen
…bringe ich meinen Geist immer wieder zur Ruhe
…sind meine Rückenschmerzen gelindert
…sind meine Nackenverspannungen weg
…bin ich kräftiger und gelenkiger
…genieße ich die Verbindung aus Work-out und work-in
…bin ich wieder mehr in Balance
usw.

Klar erreichst du das nicht mit einmal im Monat a bisserl Yoga machen. Es erfordert, wie viele andere Dinge im Leben eine regelmäßige Praxis. (siehe dazu meinen Artikel “3 einfache Tipps wie Yoga in deinen Alltag integrierst”)

All diese Effekte sind inzwischen sogar wissenschaftlich belegt. Yoga wird ja sogar auch im Hinblick der präventiven Gesundheitsvorsorge direkt von Krankenkassen, Firmen angeboten.

Auch die Ausrede, für Yoga bin ich nicht fit und gelenkig genug, passt nicht. Solange du eine “Mindestbeweglichkeit” (gehen, sitzen, stehen) hast, lässt sich Yoga für jedes Alter immer an deinen Körper anpassen. Ein perfektes Step-by-Step-System für Körper und Geist!
Tja, dann spricht ja wohl nicht´s mehr gegen einen Yogastart…

Freut mich, wenn ich dir mit dem Artikel ein paar Anregungen geben konnte.
Vielleicht treffen wir uns mal auf der Matte?

Bis demnächst. Herzliche Grüße

Helmut